Was wir glauben

Wir glauben, dass:

1. Jesus Christus - ist der Gott, der für die Rettung der verlorenen Menschheit in einem menschlichen Körper auf die Erde gekommen ist (Joh. 3:16, 17; 1 Tim.3:16).

2. Die Rettung geschieht nur dank der Gnade Gottes und durch den Glauben, der von Gott eingegeben wird, dass Jesus auf dem Kreuz für alle Sünden der Menschheit gestorben ist, begraben wurde und am dritten Tage auferstanden ist, nach den Schriften(1 Kor. 15:1-4).

3. Gott ist eine Dreieinigkeit. Gott Vater, Gott Sohn, Gott Heiliger Geist – es ist vereinigter und ewiger Gott, unser Schöpfer und der Gott von Israel.

4. Der Heiliger Geist ist ein Teil Gottes und eine Persönlichkeit. Es ist nicht noch ein Gott, sondern der selbe Gott – Schöpfer der Welt und Gott von Israel. Denn Gott - ist Geist (Joh. 4:24).

5. Die Taufe im Wasser geschieht durch das vollständige Eintauchen des Menschen, als Akt der äußeren Bezeugung der Bekehrung und  des Glaubes und ist die Taufe auf den Christus (Gal. 3:27), das heißt auf seinen Körper(Gemeinde) und auf Ihn als Persönlichkeit, sie geschieht im Namen des Vaters, Sohnes und des heiligen Geistes.

6. Taufe im Heiligen Geist geschieht durch die Predigt vom Glauben und Empfangen des heiligen Geistes, wie es von Gott versprochen wurde (Gal. 3:2, Apg 19:1-2, 6). Geistliche Wiedergeburt, Wassertaufe und Taufe im Heiligen Geist – sind drei unterschiedliche Erfahrungen, die ein gläubiger Mensch in seiner geistlichen Entwicklung erlebt. Infolge der Taufe im Heiligen Geist werden Gläubigen als Zeichen der Taufe von Gott eine übernatürliche Fähigkeit in Zungen(anderen Sprachen) zu bete gegeben (Apg. 2:2-4; 10:44-48).

7. Das Evangelium ist die Botschaft der Rettung, durch den Glauben an Jesus Christus, den Gott und Erlöser, der von den Toten auferstanden ist. Es sollte nicht als Evangelium einer kirchlichen Gemeinde gepredigt werden, denn die Kirche kann nicht retten, nur Gott rettet durch den Glauben.

8. Eine Buße der Sünden ist erforderlich, um im Glauben leben zu können. Es bedeutet, durch das Bekenntnis der eigenen Sündhaftigkeit vor Gott, soll der Mensch, der das Evangelium gehört hat, eine Entscheidung treffen sich zu verändern, die Sünde durch die Kraft Gottes zu verlassen und auf Gottes Wegen zu wandeln.

9. Jeder Gläubige sollte zum einem Mitglied der Gemeinde Christi werden. Denn die Gläubigen sind Glieder von den Körper Christi, durch die er wirken kann. Jeder Gläubige kann eine persönliche Beziehung zu Gott aufbauen und nach der Erfüllung seiner Berufung in Christus streben (einen Dienst zu finden, wofür er von Gott berufen ist).

10. Wir glauben, dass Jesus Christus heute der gleiche ist, sowie vor 2000 Jahren (Hebr.13:8). Darum geschiehen auch heute noch Wunder der Heilung von Krankheiten, Befreiung von demonischen Abhängigkeiten, Auferstehungen von den Toten und die Wirkung der übernatürlichen Gaben Gottes. Das Leben von Gläubigen an Jesus als Gott und Erlöser ist voll von Freude, Kraft und Segen.